Klaus OttoKlaus Otto BTO – Application Development als Lifecycle Prozess

30.04.08 by Klaus Otto

Ein Unternehmen verfolgt mit einer BTO-Strategie im wesentlichen drei Zielsetzungen. Der Geschäftsnutzen der strategischen Business-Anwendungen soll erhöht werden, funktionale Projekte für die IT selbst sollen besser auf diese ausgerichtet werden, und grundsätzlich sollen alle Anwendungen des Unternehmens mit einem effizienten End-to-End- (E2E-) Prozess gemanaged werden. Dieser wird digitalisiert und weitgehend automatisiert, Informationen zum Prozess stehen allen am Prozess Beteiligten zur Verfügung.

HP BTO Lifecycle

  • Er beginnt mit der strategischen und operativen Informations- und Entscheidungsfindung, dem Projekt und Portfolio-Management, im CIO Office.
  • Der bestehende Anwendungserstellungsprozess wird um ein konsequentes Anforderungsmanagement, die gezielte Steuerung von Qualität und Anwendungsperformance und den laufenden Einbezug von anfallenden Changes erweitert.
  • Fachabteilung und IT Operations werden in den BTO Lifecycle miteinbezogen. Der Betrieb wird konsequent überwacht, um die Verfügbarkeit der Anwendungskomponenten jederzeit einsehen zu können. Gleichzeitig wird Klarheit darüber geschaffen, welche Komponenten einer Anwendung auf welchen Servern laufen.
Ein BTO Lifecycle Management bedarf deshalb neben Software zur Unterstützung der einzelnen BTO Aufgabenstellungen auch technologischer Voraussetzungen. Diese sind unter anderem der Einsatz einer Prozess Management Software, eine universelle CMDB mit Autodiscovery und Realtime Dashboards. Fazit Um den Unternehmenserfolg mittels IT gezielt zu erhöhen, bedarf es einer umfassenden Sicht auf die Applikationen über die Bereiche IT Strategie (CIO Office), Anwendungserstellung (IT Entwicklung) und Anwendungseinsatz (Fachabteilung/IT Operation) hinweg. Ein konsequentes BTO Lifecycle Management für die Unterstützung des Unternehmens mit IT, gepaart mit dem Einsatz entsprechender BTO Technologien, erlaubt hierfür die richtigen Entscheidungen zu treffen und umzusetzen. Über den Autor: Klaus Otto ist Vertriebsleiter HP Software Commercial Accounts bei Hewlett Packard Deutschland. Bei dieser Ausarbeitung handelt es sich um einen persönliche Beitrag. Sphere: Related Content

2 Kommentare

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>