Dr. Michael LoebbertDr. Michael Loebbert Management als Kulturarbeit

09.06.08 by Dr. Michael Loebbert

In den meisten Managementmodellen gibt es heute ein “Kästchen” für Kultur. Management ist (auch) Kulturarbeit; das scheint selbstverständlich. Vielleicht zu selbstverständlich, um einen Unterschied für die Praxis zu machen. Was sind also die konkreten Herausforderungen?

1. Alignment, die Passung von Strategie und Kultur
Die Umsetzung von Strategien kommt ins Stocken oder scheitert, wenn die entsprechenden kulturellen Muster und Werte im Unternehmen nicht ausgeprägt sind. “Kundenorientierung”, “flexible Organisation”, “Innovation” braucht die Verwirklichung von Werten wie “Wertschätzung”, “selbständige Verantwortung” und “Forschergeist”. Kulturarbeit in Unternehmen ist strategische Kulturentwicklung und -veränderung.

2. Produkte und Leistungen als Kulturbeiträge managen
Produkte und Leistungen tragen mit spezifischen kulturellen Merkmalen zu Lösungen bei, die bei und mit den Kunden entstehen. Konsumgüter müssen an die kulturellen Mustern der Kunden koppeln (kulturelle Passung) um verwendbar zu sein. Sie erschließen neue attraktive Lebensmöglichkeiten. Wertvolle Dienstleistungen bieten neue und attraktive kulturelle Antworten für die Gestaltung von Abläufen und Beziehungen in der Kundenorganisation (Nahverkehr, Gesundheitsdienstleistungen, IT-Sourcing), die eng mit veränderten Werten und kulturellen Vorstellungen verbunden sind.

3. Leistungsfähige Veränderungskultur
Das meiste ändert sich in unseren heutigen Unternehmen ständig. Neue Produkte und Leistungen, neue Prozesse und Strukturen, neue Personen. Eine Kultur, die gelernt hat, mit Wandel konstruktiv umzugehen, ist nicht nur ein kaum schätzbarer Wettbewerbsvorteil, sondern auch die einzige Stellgröße, von der man Stabilität erwarten darf.

4. Führen heißt Kultur führen
Der amerikanische Begriff “Leadership” reflektiert den engen Zusammenhang von Kultur und wirksamer Führung. Unternehmen als komplexe Systeme lassen sich immer weniger durch direkte Interventionen (“Befehle und Vorschriften”) steuern. Sie brauchen ein großes Maß an Selbststeuerung, um auf die spezifischen Herausforderungen ihrer Kunden zu antworten. Kultur stellt die Muster und die Werte dafür bereit, auf welche sich Steuerung im Unternehmen beziehen kann.

5. Unternehmenskultur
Unter “Unternehmenskultur” verstehe ich (nur) die spezifischen erfolgsrelevanten Merkmale, welche einen Unterschied zu Mitbewerbern machen, z.B. wie sie qualifizierte Mitarbeiter anziehen und halten, Produkte verkaufen, Innovationen ins Werk setzen. Für Management gilt es besonders auf diese leistungsrelevanten Merkmale zu achten und diese zu entwickeln.

Über den Autor:
Dr. Michael Loebbert ist Coach und Management-Berater und Autor der monatlichen Publikation „Change Management Short Cut„.

Sphere: Related Content

5 Kommentare

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>