Archiv für die 'Best Practice' Kategorie

Dieter SteigerDieter Steiger SAP Template, die Grundregeln für den erfolgreichen Rollout im Konzern

14.04.10 by Dieter Steiger

Tweet Seit mehr als 15 Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema SAP Change- und Konfigurationsmanagement. Immer wieder treffe ich auf SAP Konsolidierungsprojekte von SAP R3- nach SAP R3. Die Motivation für solche Projekte ist allen bekannt – Kosten für den SAP Betrieb reduzieren. Leider zeigt sich, dass SAP aus ihren Erfahrungen kaum gelernt haben. […]

Weiterlesen »

Keine Kommentare »

Torsten NeumannTorsten Neumann SAP Solution Manager – die Checklistensoftware?

26.03.10 by Torsten Neumann

Tweet ALM für SAP. Da haben wir doch den Solution Manager!? In der Tat: Nehmen Sie sich eine Checkliste zum SAP Application Lifecycle Management, so können Sie sich sicher sein, dass der SAP Solution Manager in jedem Bereich sein grünes Häkchen gesetzt hat. Also können Sie sich zurücklehnen und haben mit der Implementierung SAP Solution […]

Weiterlesen »

Keine Kommentare »

Dieter SteigerDieter Steiger Anwendungsentwicklung mit SAP Services – SAP Kunden und Berater müssen dazu lernen

03.08.09 by Dieter Steiger

Tweet Mit seiner serviceorientierten Architektur (SOA) erlaubt SAP den Kunden Applikationen in neuer Form zu erstellen. Flexible Business Prozesse rufen dabei granulare, vom SAP System zur Verfügung gestellte oder vom Kunden geschaffene SAP Services auf. Die Entwicklung solcher Lösungen ist allerdings ein Bruch mit der herkömmlichen Art und Weise SAP zu customizen und ABAP Funktionen […]

Weiterlesen »

1 Kommentar »

Dieter SteigerDieter Steiger Konsistentes SAP-Customizing mit SAP Solution Manager

15.07.09 by Dieter Steiger

Tweet Firmen führen einen ständigen Kampf gegen die Inkonsistenzen in den Einstellungen dezentraler SAP-Systeme. Der SAP Solution Manager sorgt für Ordnung. Das zentrale Customizing, welches die Integrität der übergreifenden SAP-Firmenstruktur sicherstellen soll, wird in den meisten Firmen im zentralen SAPTemplate-Customizing-Mandant erstellt und gepflegt. Von hier wird es mittels BC-Set und Transportmanagementsystem zu den dezentralen Customizing-Entwicklungssystemen […]

Weiterlesen »

5 Kommentare »

Dieter SteigerDieter Steiger ITIL v3 – Genügt der Ansatz für ALM?

29.06.09 by Dieter Steiger

Tweet ITIL (Information Technology Infrastructure Library) ist der de-facto Standard für IT-Service Management. ITIL wurde und wird laufend von OGC (Office of Government Commerce) beschrieben ITIL ist verbreitet und anerkannt in der Definition der Strukturen und Prozessen von IT-Operation-Services. 1999 wurde ITIL v2 eingeführt und 2007 folgte die neue Version ITIL v3. ITIL v3 im Vergleich […]

Weiterlesen »

2 Kommentare »

Grant Glyn-CuthbertGrant Glyn-Cuthbert Cross Project Reporting mit HP Quality Center

15.06.09 by Grant Glyn-Cuthbert

Wie erstelle ich einheitliche Test Berichte für das Projekt Management? Wie Rapportiere ich überhaupt die Status von Projekte oder Applikationen die in mehrere Quality Center Projekte vorhanden sind? Diese Herausforderungen kennt jeder der mit QC Erfahrung hat.

Weiterlesen »

2 Kommentare »

Dr. Michael LoebbertDr. Michael Loebbert Green Change – Wie grün ist die Veränderung?

11.06.09 by Dr. Michael Loebbert

Tweet «Green Change» hört sich seltsam an. Wir verstehen aber in etwa, was damit gemeint ist. Einiges, was wir schon kennen, anderes, was noch undeutlich ist. Zum Bekannten zuerst: (a) Nachhaltigkeit bedeutet, dass eine Veränderung neue Veränderungen möglich macht. In der Metapher des nachhaltigen Waldbaus: wir verändern so viel und so schnell, das Resultate so […]

Weiterlesen »

2 Kommentare »

Dieter SteigerDieter Steiger SAP Mobile Computing – Leider nicht alles ganz so einfach

05.06.09 by Dieter Steiger

Tweet Mobile Computing für SAP-Anwender wäre eigentlich ganz einfach. Doch die hochkomplexe SAP-Umgebung ist für Unterhalt und Betrieb eine sehr grosse Herausforderung. SAP erschliesst dem Anwender und sich selbst mit SAP Netweaver Mobile mobile Geräte als Frontend. Damit wird der SAP-Nutzerkreis im Unternehmen und darüber hinaus ausgeweitet. Über mobile Geräte können Teilmengen der SAP Funktionen […]

Weiterlesen »

1 Kommentar »

Peter WahlPeter Wahl Quality Gates: Kontrollposten auf dem Weg zum Projekterfolg

14.05.09 by Peter Wahl

Tweet Die Qualitätskontrolle darf nicht erst am Ende eines Projekts einsetzen. Um Irrwege frühzeitig erkennen zu können, sind Abschnittskontrollen nötig.  AXA Winterthur hat dazu das Modell der Quality Gates eingeführt. Unzufriedene Kunden, überzogene Terminpläne, ein gescheitertes Projekt: Wenn der Ernstfall eintritt, wird es für Entwicklungsteam und Projektleiter unangenehm – Rettungsmassnahmen in letzter Minute sind teuer. […]

Weiterlesen »

Keine Kommentare »

Marco GerussiMarco Gerussi Permanente Veränderung bedeutet permanentes Testen

01.04.09 by Marco Gerussi

Tweet Stetige Veränderung als Treiber Unternehmen müssen sich laufend internen und externen Begebenheiten anpassen. Veränderungen an geschäftskritischen Software-Systemen sind die Folge. Dauernd werden Fehler korrigiert, Anpassungen vorgenommen und Konfigurationen geändert. Die Entwicklung von neuen Funktionen, die Einführung neuer Produkte, das Einspielen von Hot Fixes, Service Packages und Upgrades der Hersteller ziehen automatisch Veränderungsprojekte nach sich. […]

Weiterlesen »

1 Kommentar »